Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Johanniter verteilten 1.500 Hilfspakete in Rumänien

Vor 25 Jahren wurde die Aktion "Weihnachtstrucker" ins Leben gerufen.
Vor 25 Jahren wurde die Aktion "Weihnachtstrucker" ins Leben gerufen. ©Johanniter/ A. Hieber
Der Johanniter-Weihnachtstruck ist von seiner Reise zurückgekehrt. Zwischen Weihnachten und Neujahr fuhren sechs Ehrenamtliche nach Rumänien, um dort Hilfspakete zu verteilen.

“Die Österreicher haben rund 1.500 Hilfspakete gespendet und damit einen ganzen LKW gefüllt”, erzählt Denis Weber, ehrenamtlicher Leiter der Aktion, begeistert. “Zahlreiche Einzelspender, aber auch Schulen, Vereine und Firmen haben gemeinsam Pakete geschnürt. Auch die LKW-Fahrer und Speditionen haben den Weihnachtstrucker unentgeltlich und ehrenamtlich unterstützt.”

Etwa 2.000 Kilometer legte das Team der Johanniter zurück, um die Hilfspakete gefüllt mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln an bedürftige Kinder und deren Familien zu verteilen. Nun sind die Ehrenamtlichen wohlbehalten von der fünftägigen Reise zurückgekehrt. “Wir haben viele berührende Momente erlebt. Einmal mussten wir witterungsbedingt einen Umweg fahren. Die armen Kinder und Familien haben trotz Kälte stundenlang auf den Weihnachtstrucker gewartet”, erzählt Denis Weber.

Insgesamt 56.000 Hilfspakete verteilt

Insgesamt wurden etwa 56.000 Hilfspakete in Deutschland und Österreich gesammelt und von rund 140 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen mit 44 LKWs und 88 Fahrern in die ärmsten Regionen Südosteuropas gebracht, etwa nach Albanien, Bosnien-Herzegowina, nach Nord- und Zentral-Rumänien, Bulgarien und in die Ukraine. Die Hilfspakete kommen sozial schwache Familien, Waisenkindern, Menschen mit Behinderungen, Roma-Familien sowie Besuchern von Armenküchen zugute. Die LKWs werden von den Speditionen kostenlos zur Verfügung gestellt, deren Fahrer ehrenamtlich für den sicheren Transport sorgen. Unterstützt werden die Johanniter von langjährigen Partnerorganisationen vor Ort.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Good News
  • Johanniter verteilten 1.500 Hilfspakete in Rumänien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen