Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jetzt LIVE: FC Red Bull Salzburg gegen WSG Tirol im Ticker

LIVE-Ticker zum Spiel FC Red Bull Salzburg gegen WSG Tirol ab 17.00 Uhr.
LIVE-Ticker zum Spiel FC Red Bull Salzburg gegen WSG Tirol ab 17.00 Uhr. ©APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Wenn Red Bull Salzburg in der sechsten Runde der Bundesliga am Samstag auf WSG Tirol trifft, wird laut Cheftrainer Marsch wieder rotiert. Wir berichten ab 17.00 Uhr live vom Match im Ticker.

Für Fußball-Meister Red Bull Salzburg geht es Schlag auf Schlag. Am Samstag (17.00 Uhr) empfängt der noch makellose Bundesliga-Spitzenreiter die WSG Tirol, am Dienstag ist in der Champions League der große FC Bayern in der Bullen-Arena zu Gast. "Wir sind gerade in einer sehr intensiven Phase, machen das aber insgesamt sehr gut", sagte Cheftrainer Jesse Marsch vor dem Spiel der 6. Runde. Wenig überraschend kommt, dass der US-Amerikaner gegen Wattens wieder rotieren wird.

Rotation bei Red Bull Salzburg angekündigt

"Die WSG Tirol hat bisher gute Ergebnisse erreicht und es sehr gut gemacht. Sie stehen kompakt und haben heuer erst sechs Gegentreffer erhalten. Sie sind definitiv kein einfacher Gegner. Aber wir wollen mit einer frischen Truppe wieder unseren Fußball auf den Platz bringen", erklärte Marsch. "Wir haben gerade eine sehr intensive Zeit. Aber als Fußballer gibt es wohl nichts Schöneres, als viele Spiele zu absolvieren", meinte Sportdirektor Christoph Freund.

"Es werden am Samstag sicher wieder einige Spieler zum Einsatz kommen, die heuer noch nicht so viele Minuten gespielt haben. Aber wir haben einen guten Kader und auch schon letztes Wochenende gegen Austria Wien mit einer etwas anderen Mannschaft ein richtig gutes Spiel gesehen", ergänzte Freund mit Hinblick auf den Umbau der Startelf.

WSG Tirol mit großem Respekt vor Bullen

Die auf Platz sieben stehenden Tiroler können gegen den Goliath an der Salzach nur überraschen. "Wenn wir 20 Mal gegen Red Bull spielen, gibt's davon 15 Mal eine Klatsche. Drei bis vier Mal ist es ein bisschen enger. Und einmal sind wir richtig dabei. Vielleicht ist am Samstag dieser eine Tag", sagte Trainer Thomas Silberberger. "Wir sind im Menü zwischen Atletico und Bayern. Ich gehe davon aus, dass sie komplett rotieren. Auf der anderen Seite macht sie das noch unberechenbarer."

Die beiden bisherigen Partien gegen Salzburg verloren die Tiroler jeweils 1:5. Salzburg ist zudem seit acht Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen und verlor nur eines der vergangenen 62 Heimmatches in der Meisterschaft. "Aber man sieht bei Spitzenteams in Spanien immer wieder, dass sie gegen die Kleinen straucheln. Weil sie diese Spiele auf die leichte Schulter nehmen oder sie als lästige Verpflichtung sehen. Vielleicht passiert uns das am Samstag auch", spekulierte Silberberger. Zum Vergleich der beiden Clubs meinte der Tiroler gewohnt pointiert: "Das, was wir an Budget haben, hat Salzburg an Reisekosten."

LIVE-Ticker zum Spiel FC Red Bull Salzburg gegen WSG Tirol

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Jetzt LIVE: FC Red Bull Salzburg gegen WSG Tirol im Ticker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen