Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jeder vierte Haushalt besitzt schon eine Jahreskarte

Die öffentlichen Verkehrsmittel werden immer beliebter.
Die öffentlichen Verkehrsmittel werden immer beliebter. ©VN
Der öffentliche Personennahverkehr hat zunehmend gute Karten. Bereits jeder vierte Haushalt besitzt eine Jahreskarte für Bus und Bahn, teilte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Dienstag mit. Vorarlberg zählt 152.000 Haushalte, 41.500 besitzen eine Jahreskarte für die Öffis.

Laut einer Untersuchung des VCÖ ist die Zahl der Haushalte mit Jahreskarte von 733.000 im Jahr 2005 auf 872.000 im Jahr 2011 gestiegen. Spitzenreiter ist Wien, 40 Prozent der Haushalte in der Bundeshauptstadt besitzen eine Öffis-Jahreskarte.

Dichteres Netz gefordert

Der Verkehrsclub leitet aus der wachsenden Akzeptanz die Forderung nach einem dichteren Verkehrsnetz in Österreich ab. „Eine Jahreskarte ist um ein Vielfaches günstiger als das Auto. Damit hilft ein dichtes öffentliches Verkehrsnetz den privaten Haushalten, ihre Mobilitätsausgaben zu verringern“, argumentiert VCÖ-Expertin Bettina Urbanek. Laut VCÖ-Untersuchung gibt es in 341.000 Wiener Haushalten mindestens eine Jahreskarte. Auf Platz zwei im Bundesländer-Ranking liegt Niederösterreich mit 141.000 Haushalten, in Oberösterreich sind es 124.000 und in der Steiermark 87.000 Haushalte. Die Schlusslichter bilden Kärnten (31.000 Haushalte) und das Burgenland (12.500 Haushalte). In Vorarlberg haben derzeit 41.500 Haushalte eine Jahreskarte für den Verkehrsverbund. Die Preise sind gestaffelt: 584 Euro zahlt ein Erwachsener, 398 Euro ein Senior und 192 Euro ein Jugendlicher unter 26 Jahren für die Jahreskarte. Der VCÖ fordert zudem eine Reform des Jobtickets. Derzeit haben nur Beschäftigte mit einem Arbeitsweg von über 20 Kilometern die Möglichkeit, ein steuerbegünstigtes Job­ticket zu erhalten. „Um es Betrieben einfacher zu machen, ihren Angestellten eine Jahreskarte zu schenken, sollte diese für alle Beschäftigten von Lohnsteuer und Sozialabgaben befreit werden“, so Urbanek.

Haushalte mit Jahreskarte

Wien: 341.000 Haushalte

Niederösterreich: 141.000 Haushalte

Oberösterreich: 124.000 Haushalte

Steiermark: 86.000 Haushalte

Salzburg: 48.000 Haushalte

Tirol: 47.000 Haushalte

Vorarlberg: 41.500 Haushalte

Kärnten: 31.000 Haushalte

Burgenland: 12.500 Haushalte

Österreich: 872.000 Haushalte

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Jeder vierte Haushalt besitzt schon eine Jahreskarte
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen