Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jeder Fünfte leidet unter Abgasen

Jeder fünfte Österreicher (19,7 Prozent) leidet im Wohnbereich unter Geruch und Abgasen. Das geht aus einer Mikrozensus-Erhebung der Statistik Austria hervor.

Der Verkehr gilt für 60,1 Prozent der Befragten als Hauptursache für die Beeinträchtigung. Jeder Zehnte bemängelt die allgemeine Staub- bzw. Rußbelastuhng, wobei dieses Problem im städtischen Bereich wesentlich stärker auftrat als in kleinen Gemeinden.

Auch bei Staub und Ruß wurde der Verkehr am häufigsten (von 63,2 Prozent der Befragten) als Verursacher genannt, deutlich öfter als beispielsweise Hausbrand (19,6 Prozent), Baustellen (8,9 Prozent) oder Industriebetriebe (8,4 Prozent). Alle diese Faktoren mindern vor allem das allgemeine Wohlbefinden. Rund ein Drittel der Beeinträchtigten führen darüber hinaus direkte körperliche Auswirkungen auf Luftverunreinigungen zurück: So geben etwa 27 Prozent der Befragten an, „Reizung der Augen/Atemwege“ zu verspüren.

Die Frage nach einer allfälligen Belästigung durch Tabakrauch wurde von 7,4 Prozent der Befragten bejaht, 4,3 Prozent fühlten sich am Arbeitsplatz und 3,1 Prozent zu Hause durch Raucher gestört. Am häufigsten ärgert sich demnach die Altersgruppe der 25- bis 40-Jährigen am Arbeitsplatz über Tabakrauch, Absolventen von Kollegs und Hochschulen/Universitäten mit 9,2 Prozent bzw. 10,3 Prozent deutlich häufiger als Personen mit Pflichtschulabschluss (5,5 Prozent).

  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Jeder Fünfte leidet unter Abgasen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen