Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jeangu Macrooy vertritt die Niederlande beim ESC 2020

Jeangu Macrooy wird für die Niederlande auf der großen ESC-Bühne stehen.
Jeangu Macrooy wird für die Niederlande auf der großen ESC-Bühne stehen. ©eurovision.tv/AVROTROS
Der ESC-Teilnehmer des diesjährigen Gastgeberlandes Niederlande steht mit dem Südamerikaner Jeangu Macrooy fest.
Vincent Bueno singt für Österreich
Das ESC-Motto steht fest

Ein Modern-Soul-Sänger aus Südamerika soll wohl die Niederlande als Gastgeber des heurigen Eurovision Song Contests vertreten.

Südamerikaner Macrooy soll ESC-Gastgeber Niederlande vertreten

Der Singer-Songwriter Jeangu Macrooy wurde in Paramaribo, der Hauptstadt des niederländischsprachigen Landes Suriname, geboren und lebt laut Medienberichten zufolge seit 2014 in den Niederlanden. Er wohne mit seinem Freund in Amsterdam.

Mit seinem englischsprachigen Modern Soul erntete der 26-Jährige Lob auf verschiedenen Festivals. "Ich träume von großen internationalen Tourneen, mit einer großen Produktion um die Welt", so Macrooy. Seine Homosexualität sei 2014 ein Grund gewesen, die niederländische Ex-Kolonie zu verlassen und nach Europa zu kommen. Er habe mit der "Machokultur in Suriname" wenig anfangen können, sagte Macrooy.

Vincent Bueno singt für Österreich

Der heurige Eurovision Song Contest findet zwischen 12. und 16. Mai in der niederländischen Hafenstadt Rotterdam statt.

Für Österreich geht Vincent Bueno mit "Alive" in einem der beiden Halbfinals ins Rennen, während die Niederlande als Gastgeber fix für das Finale am 16. Mai gesetzt sind.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Eurovision Song Contest
  • Jeangu Macrooy vertritt die Niederlande beim ESC 2020
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen