Jazz-Trompeter Pete Candoli 84-jährig gestorben

©© www.condoli.com
Der amerikanische Jazz-Trompeter Pete Candoli, der mit Stars wie Glenn Miller und Count Basie auftrat, ist tot.

Er starb im Alter von 84 Jahren in seinem Haus in Studio City (Kalifornien) an Krebs, wie die “Los Angeles Times” am Mittwoch berichtete. Candoli wurde durch exzentrische Auftritte in der Swingband von Woody Herman berühmt, wo er für seine Soli ein Superman-Kostüm trug. Das bescherte ihm den Spitznamen “Superman with a Horn”.

In den 50er Jahren zog der 1923 in Mishawaka (Indiana) geborene Candoli an die Westküste der USA. Dort machte er sich als exzellenter Studio-Musiker für Film und Fernsehshows einen Namen und trat in zahlreichen Big Bands auf. Seine charakteristisch hohen Töne sind auf zwei Alben von Henry Mancini zu hören. Insgesamt wirkte er bei 5.000 Plattenaufnahmen mit. Auch Frank Sinatra ließ ihn zu Auftritten nach Las Vegas einfliegen.

Candoli arbeitete außerdem mit Stars wie Judy Garland, Ella Fitzgerald and Peggy Lee zusammen. Das US-Magazin “Look” zählte ihn einst zu den sieben besten Jazz-Trompetern – neben Louis Armstrong und Dizzy Gillespie. (APA/dpa)

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Jazz-Trompeter Pete Candoli 84-jährig gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen