Jane Austen-Porträt für 164.500 Pfund versteigert

Gilt als das berühmteste Porträt der Autorin
Gilt als das berühmteste Porträt der Autorin
Eines der seltenen Porträts der britischen Romanautorin Jane Austen ("Stolz und Vorurteil") ist am Dienstag beim Auktionshaus Sotheby's in London versteigert worden. Ein unbekannter Bieter zahlte 164.500 Pfund (rund 196.400 Euro) für das vom Künstler James Andrews geschaffene Aquarell, das als berühmtestes Porträt der Autorin (1775-1817) gilt.


Das Bild wird von 2017 an auf der Rückseite britischer Zehn-Pfund-Noten erscheinen. Den Zuschlag hat nach Angaben des Auktionshauses ein privater Kunstsammler erhalten, der anonym bleiben möchte. Das Gemälde war 1869 vom Neffen der Schriftstellerin in Auftrag gegeben worden, um eine Biografie von Jane Austen zu illustrieren.

Sotheby’s-Experte Gabriel Heaton bezeichnete es als das wichtigste Bildnis von Jane Austen, das je öffentlich auf den Markt gebracht wurde. “Dieses Aquarell ist so viel mehr als nur ein Literaten-Porträt – es ist ein Stück unserer Kulturgeschichte”, betonte er.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Jane Austen-Porträt für 164.500 Pfund versteigert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen