Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jahresabschluss der Musikanten

Kpm. Martin Tasser, die geehrten Cadine Luger + Andreas Fritz, Obm. Sascha Walch
Kpm. Martin Tasser, die geehrten Cadine Luger + Andreas Fritz, Obm. Sascha Walch ©Musik
Stallehr. Kürzlich hielt die Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin ihre Generalversammlung im Probelokal ab. 
JHV 2020 der HM Stallehr-Bings-Radin

In Anwesenheit der Bürgermeister von Stallehr, Bludenz und Lorüns, der Vertreter der Ortsvereine, Bezirksobmann Paul Dünser und weiterer politischer Vertreter resümierten die Musikanten über ein ereignisreiches Vereinsjahr. Die Höhepunkte waren sicher das gelungene Muttertagskonzert und das erfolgreiche Weinfest.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der bestehende Vorstand, mit Obmann Sascha Walch, wieder bestätigt. Martin Tasser und Willi Bitschnau tauschten ihre Funktionen und so übernahm Willi Bitschnau die musikalische Leitung als Kapellmeister und Martin Tasser übt die Funktion des Stellvertreters aus. Auch zwei Ehrungen wurden durchgeführt und so wurden Cadine Luger und Andreas Fritz von ihren Musikkameraden, für ihre 10jährige Mitgliedschaft, gewürdigt. Im Zuge der Generalversammlung konnten an Noa Montibeller, Nepomuk Bitschnau und Birgit Dünser von Jugendbeirat Andreas Fritz die Leistungsabzeichen in Bronze überreicht werden. Neu in den Verein aufgenommen werden konnten Valentina Walch, Sarah Stadlmayr, Nepomuk Bitschnau, Luis Vierhauser, Noa Montibeller und Birgit Werle.

Der nächste Höhepunkt wird der Musikball am Freitag, den 7. Februar sein, für welchen die Vorbereitungsarbeiten bereits im Laufen sind. SW

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Jahresabschluss der Musikanten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen