AA

IT-Schrott für den guten Zweck entsorgen: Verein MUT in Wien startet Aktion "100:eins"

Der Verein MUT sammelt IT-Schrott um Kindern den Bildungszugang zu erleichtern.
Der Verein MUT sammelt IT-Schrott um Kindern den Bildungszugang zu erleichtern. ©Verein MUT
Der Verein MUT im vierten Wiener Gemeindebezirk sammelt ab sofort IT-Schrott für benachteiligte Schüler. Die Aktion 100:eins soll Schülern den Zugang zur Bildung erleichtern.

Laut Statistik sind in Österreich rund 324.000 Kinder und Jugendliche armutsgefährdet. Arme Kinder leider oft auch unter mangelnden Bildungschancen, genau hier setzt der Verein MUT mit seiner Initiative 100:eins an.

Um den heutigen, höheren Bildungsweg gut beschreiten zu können, sind Schülerinnen und Schüler auf Notebooks als Lernbehelf angewiesen. Aus diesem Grundgedanken heraus haben der Verein MUT und der Verein SOCIUS die gemeinsame Aktion „100:eins“ gestartet. Für eine gewisse Menge gespendeten IT-Schrott, der von SOCIUS recycelt, repariert oder neu verarbeitet wird, bekommt je ein finanziell benachteiligter Jugendlicher einen Laptop für die Schule.

Aus 100 kg IT-Schrott wird ein Laptop für bedürftige Schüler in Wien

So werden aus 100 gesammelten Handys, Festplatten oder Motherboards bzw. aus 100 kg diversem Elektroschrott je ein funktionstüchtiger Laptop für bedürftige Schülerinnen und Schüler.
Aufruf via Video In einem eigens produzierten Video unter Mitarbeit von Schülerinnen und Schülern des BRG Rahlgasse ruft der Verein MUT dazu auf, bei der Aktion 100:eins aktiv mitzumachen:

Sammelstelle für Aktion 100:eins in Wien

Wo: Rechte Wienzeile 37/3/1, 1040 Wien
Uhrzeit: Mo-Fr 10.00 – 16.00 Uhr
Kontakt: projekte@verein-mut.eu

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • IT-Schrott für den guten Zweck entsorgen: Verein MUT in Wien startet Aktion "100:eins"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen