Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ist Nacktwandern in Österreich erlaubt?

Nacktwandern im Trend
Nacktwandern im Trend ©AFP
Campen und Wandern im Wald, Sonnen am Pool - und das alles nackt. Die Freie Körperkultur erlebt vor allem bei jungen Leuten ein Revival.

Doch wie ist eigentlich die rechtliche Situation? In Österreich ist Nacktwandern offiziell erlaubt – allerdings muss der Wanderer dafür Sorge tragen, dass „der öffentliche Anstand“ gewahrt bleibt, zum Beispiel indem er stark frequentierte Routen und Plätze meidet. Nacktwandern sei etwa auf Wegen, wo Familien unterwegs sind, nicht erlaubt. Gleichzeitig ist es aber auf Wegen, wo dies nicht der Fall ist, auch nicht verboten.

Rechtliche Grauzone

Rechtlich ist das Nacktwandern in Österreich also eine Grauzone. Da das Wandergebiet nicht klar abgegrenzt ist – wie etwa ein FKK-Bereich, wäre es möglich, die Nudisten wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ anzuzeigen. Der Strafrahmen erstreckt sich dabei bis zu einem Jahr Gefängnis.

In Deutschland ist Nacktwandern übrigens erlaubt, in der Schweiz dagegen streng verboten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kurioses
  • Ist Nacktwandern in Österreich erlaubt?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen