Islanders gewannen ohne Grabner gegen Capitals

Die New York Islanders haben am Sonntag in der Erstrunden-Play-off-Serie der NHL gegen die Washington Capitals ihr erstes Heimspiel 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Ohne den kurzfristig aus dem Kader genommenen Michael Grabner stellten die Islanders in der "best of seven"-Serie auf 2:1. Das vierte Match geht am Dienstag wieder in New York ins Szene.


Die Islanders gingen im Mitteldrittel durch Kyle Okposo (33.) in Führung. Im Schlussdrittel gelang Nicklas Bäckström (54.) der Ausgleich. Bereits 15 Sekunden nach Beginn der Verlängerung sorgte John Tavares aus spitzem Winkel für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Islanders gewannen ohne Grabner gegen Capitals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen