AA

Islamisten-Verfahren: Drei weitere Enthaftungen mutmaßlicher Jihadisten

Am Straflandesgericht Graz fand die erneute Haftprüfung statt
Am Straflandesgericht Graz fand die erneute Haftprüfung statt ©APA
Im Grazer Straflandesgericht sind am Montag drei weitere Enthaftungen im Falle der mutmaßlichen Jihadisten erfolgt. Aufgrund zwischenzeitlicher Ermittlungen sei der Tatverdacht weggefallen, so das Gericht.
Mirsad O. bleibt in U-Haft
"Jihadismus-Hauptideologe"
U-Haft-verhängt
Inhaftierte sehr jung
"Kein Hassprediger"
Prediger klagt an
Große Jihadisten-Razzia

Bei einem vierten Verdächtigen wurde die Untersuchungshaft verlängert. Bereits am Freitag fanden drei Haftprüfungen statt, bei denen eine Person entlassen wurde.

Enthaftung in mehreren Fällen

Nun wurden vier weitere Fälle geprüft, drei davon führten zur Enthaftung von bisher Verdächtigen. Die Staatsanwaltschaft kündigte an, in diesen Fällen eine Beschwerde einzubringen.

Mutmaßliche Jihadisten: Großrazzia

Nach einer Großrazzia vor rund zwei Wochen hatten für die mutmaßlichen Jihadisten in Graz und Wien die Handschellen geklickt. Bei allen besteht der “Verdacht extremistischer Betätigung im Zusammenhang mit Jihadismus”, hieß es seitens des Gerichts. Acht von ihnen wurden in Graz in U-Haft verwahrt, derzeit sind es noch vier. Die Haftprüfung im Falle des achten Verhafteten wird nächste Woche stattfinden.

Der Hauptverdächtige, Mirsad O., der in Wien als Prediger unter dem Namen Ebu Tejma tätig war, ist nach wie vor inhaftiert.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Islamisten-Verfahren: Drei weitere Enthaftungen mutmaßlicher Jihadisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen