Islamische Religionslehrer bekommen neuen Campus in Liesing

©APA
Ab 21. Jänner werden rund 160 Studenten in der Eitnergasse 6 in einem privaten Studiengang zu Fachlehrern an Pflichtschulen ausgebildet werden

Offiziell trägt das Areal den Namen “Gemeinnützige Privatstiftung Anas Schakfeh”, womit dem scheidenden Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) eine Art Denkmal gesetzt wird. Die Eröffnung ist für den 21. Jänner geplant, teilte die Kathpress am Montag in einer Aussendung mit.

Bisher war der private Studiengang für das Lehramt für islamische Religion im Bezirk Neubau angesiedelt. Die dortigen Räumlichkeiten seien allerdings zu klein geworden, hieß es. Der Hochschulstudiengang schließt mit einem Bakkalaureat ab. An der Uni Wien wird zudem das Masterstudium “Islamische Religionspädagogik” angeboten, das islamische Religionslehrer für höhere Schulen in Österreich ausbildet.

Seit dem Schuljahr 1982/83 wird in Österreich Islamunterricht angeboten. Derzeit gibt es rund 55.000 muslimische Schüler, die islamischen Religionsunterricht besuchen und dabei von rund 410 Lehrenden an etwa 2.000 Standorten betreut werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Islamische Religionslehrer bekommen neuen Campus in Liesing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen