Islamfeindliche Attacke gegen zwei Frauen in Wien

In Favoriten wurden zwei Frauen mit Kopftuch attackiert.
In Favoriten wurden zwei Frauen mit Kopftuch attackiert. ©dpa/Sujet
Eine 84-jährige Frau ist bei einer offenbar islamfeindlich motivierten Attacke in Favoriten verletzt worden. Ein ca. 35-jähriger Mann hat die Kopftuchträgerin, die ursprünglich aus der Türkei kommt und einen Gehstock benötigt, zu Boden getreten und eine weitere Frau niedergestoßen, berichtete die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ).

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag, der Täter konnte entkommen. Nach Angaben der Islamischen Glaubensgemeinschaft hat der Mann die Frauen im Wiener Dialekt beschimpft und gestoßen. Der Täter konnte demnach entkommen, obwohl einige Jugendliche versuchten, ihn bis zum Eintreffen von Polizei und Rettung festzuhalten.

Laut IGGiÖ stand die Frau zuerst unter Schock und konnte nicht befragt werden, sie wurde ins Unfallkrankenhaus im 20. Bezirk gebracht.

IGGiÖ: “Fremdenfeindlichkeit spitzt sich zu”

Die Polizei bestätigte den Vorfall in der Favoritenstraße. Die Attacke hat sich demnach am Donnerstag gegen 14.30 ereignet. Die Hintergründe seien noch nicht klar, sagte eine Sprecherin am Freitag. Die beiden Damen hätten noch nicht einvernommen werden können. Die Ermittlungen seien im Gange.

Laut IGGiÖ zeige der äußerst brutale Fall, dass sich die fremdenfeindliche Stimmung weiter zuspitze: ” “Wir sind schockiert und enttäuscht, dass es zu solchen Vorfällen kommt. Gerade unter muslimische Frauen verbreitet sich Angst.”

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Islamfeindliche Attacke gegen zwei Frauen in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen