Internationales Film Festival Innsbruck findet zum 21. Mal statt

Bereits zum 21. Mal findet das Internationale Film Festival Innsbruck statt.
Bereits zum 21. Mal findet das Internationale Film Festival Innsbruck statt. ©beigestellt
Von 5. bis 10. Juni findet das Internationale Film Festival Innsbruck, kurz IFFI, in der Tiroler Landeshauptstadt statt. Bereits zum 21. Mal werden Preise verliehen und Schwerpunkte gesetzt.

Fünf Tage lang steht Innsbruck im Zeichen des Films. Bereits seit 21 Jahren findet das Internationale Film Festival Innsbruck, IFFI, statt und legt dabei den Fokus auf Filme aus Lateinamerika, Afrika, Zentralasien und Osteuropa. Neben den jährlich ausgetragenen Wettbewerben, International, Dokumentarfilm, Publikum und Südwind-Filmpreis, gibt es auch heuer wieder interessante Schwerpunkte. So wird der deutsch-argentinischen Regisseurin Jeanine Meerapfel eine Hommage gewidmet, bei der ihr bekanntester Film „Argentinien“ aus dem Jahr 1988 gezeigt wird. Außerdem erhält sie den diesjährigen Ehrenpreis des Festivals, den sie auch persönlich entgegennehmen wird.

 Schwerpunkte beim Internationalen Film Festival Innsbruck

Weitere Schwerpunkte sind die Vorführung des Filmes „2010“ von Giovanna Taviani, die als Stargast der Vorführung auch selbst beiwohnen wird, eine Reihe von Filmen über Algerien, unter anderem vom italienischen Meisterregisseur Gillo Pontecorvo, der die Monate der Schlacht um Algerien thematisiert und Filme aus der Balkanregion. Der letzte, schon traditionelle Schwerpunkt, wird unter anderem den Film von Ines Tanovic‘ (Bosnien, 2010) zeigen, gemeinsam mit SchülerInnen der HTL für Bau und Kunst veranstaltet sie einen Filmworkshop.

 Mehr als 60 Filme werden gezeigt

Zum Thema Kurzfilme bringt das IFFI im Shorts-Schwerpunkt solche aus allen Himmelsrichtungen in die Landeshauptstadt. Neben der internationalen Auswahl wird es aber auch Kurzfilme aus Wien, der jungen Initiative „Cinema Next“ etwa, geben. Der Dokumentarfilmwettbewerb wird dieses Jahr acht Filme mit insgesamt mehr als 600 Filmminuten beinhalten. Der vom Innsbrucker Sommer gesponserte Filmpreis ist übrigens mit €1.500 dotiert. Insgesamt wird es im Programm des 21. IFFI sieben Sektionen geben, bei denen mehr als 60 Filme gezeigt werden.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Internationales Film Festival Innsbruck findet zum 21. Mal statt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen