Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Insgesamt 29 Mannschaften nahmen teil

Eines hatten allesamt: viel Spaß und Freude am Spiel.
Eines hatten allesamt: viel Spaß und Freude am Spiel. ©Foto: str
Insgesamt 29 Mannschaften nahmen an dem ASVÖ Fair Play Völkerballturnier, das dieser Tage in der Mittelschule Schruns-Dorf ausgetragen wurde, teil.
Impressionen vom ASVÖ Fair-Play-Völkerballturnier

Und die Kids waren mit Feuereifer bei der Sache, galt es doch innerhalb von nur fünf Minuten Spielzeit möglichst viele Gegner abzuwerfen. Diese konnten sich allerdings wieder befreien, indem sie mit einem Hucke-Pack-Mitspieler das gegnerische Feld durchliefen, ohne berührt zu werden.

Schnelles Spiel

Und so entstanden durch die kurze Spielzeit rasante Spielszenen, in denen die Kinder fast alles gaben, denn der Spielstand wechselte praktisch von einer Minute zur anderen. Die Teilnehmer – es waren lediglich Kinder aus den ersten und zweiten Klassen der Mittelschule zugelassen – mussten also schnell agieren, um einen Sieg zu erringen. Doch nicht nur der sportliche Erfolg stand bei dieser Turnierform im Mittelpunkt, sondern auch der faire Umgang miteinander. So konnte jede Mannschaft durch faires Verhalten Punkte erzielen und in seiner Kategorie trotz nicht gerader sportlich ansprechender Leistung trotzdem einen Sieg oder eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

 

Fairer Umgang

Denn die Erst- und Zweitplatzierten dürfen im Herbst an der vorarlbergweiten Ausscheidung mitspielen. Eingeteilt wurden die Kinder in die Kategorien Mädchen, Buben und gemischte Mannschaften. Diese mussten allerdings bei den Bubenmannschaften mitspielen. Vor allem die Mittelschule Blons aus dem Walsertal konnte ihre Spielstärken gut unter Beweis stellen und errangen gleich zwei Erste Plätze im sportlichen Bereich. Doch auch in der Fair Play-Wertung hatten sie die Naser ganz vorne und freuten sich über ihren Einzug ins Landesfinale im kommenden Herbst.

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Insgesamt 29 Mannschaften nahmen teil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen