Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Innovative Schule mit Blick in die Zukunft

Zahlreiche Gäste beim Festakt 50 Jahre HTL Rankweil
Zahlreiche Gäste beim Festakt 50 Jahre HTL Rankweil ©Christof Egle
HTL Rankweil besteht seit einem halben Jahrhundert
Festakt 50 Jahre HTL Rankweil

Rankweil. Was 1969 noch in behelfsmäßigen Räumlichkeiten mit 17 Schülern und wenigen nur stundenweise tätigen Lehrern begonnen hat, entwickelte sich in den vergangenen fünf Dekaden zu einem absoluten Erfolgsprojekt – die HTL Rankweil. Die Schülerzahl ist auf 850 gestiegen, diese werden von 114 Lehrkräfte ausgebildet und geben den Schülern eine gute Grundlage für ihre berufliche Zukunft mit. Die Kernfächer bilden neben Elektronik und Bautechnik, bereits seit längerem die technische Informatik, die Digitalisierung ist in Rankweil keine leere Worthülse, sondern wird seit Jahren intensiv gelebt. Die Begabungen der einzelnen Schüler werden hervorgehoben, Teile des Unterrichts gehen auch in englischer Sprache vonstatten. Für diese wichtige sprachliche Komponente erhielt die HTL Rankweil den Vorarlberger Schulpreis 2019. Perfekt funktioniert auch das Zusammenspiel zwischen Schule, Wirtschaft, Politik und der weiteren Bildungslandschaft. Auf Altlandeshauptmann Herbert Sausgruber geht das Prinzip zurück wonach jeder investierte Euro seitens der Wirtschaft und Industrie vom Land verdoppelt wird.

Das runde Jubiläum wurde am vergangenen Wochenende ausgiebig gefeiert, wobei auch dabei nicht der Blick in die Zukunft verloren ging. Einen ganzen Tag hatten potenzielle Interessenten für die Schule Gelegenheit sich über die Gegebenheiten in Rankweil zu informieren – Lehrer und auch Schüler standen den Besuchern für ihre zahlreichen Fragen zur Verfügung. Bereits zuvor erfolgte ein Festakt in der Aula der Schule, wobei sich die frischgebackene Schulleiterin Judith Zeiner-Mohr nicht nur über Besuch aus Politik und Wirtschaft freuen durfte, sondern auch über zahlreiche anwesende Mitglieder des neugegründeten Absolventenvereins. Dessen Obmann Hans Riedmann, hatte die Feierlichkeiten nicht nur organisiert, sondern führte auch durch das Programm. Landestatthalterin Barbara Schöbi-Fink betonte in ihren Ausführungen vor allem die große Praxisorientierung der Schule, verschiedene erfolgreiche ehemalige Schüler gewährten einen Einblick in ihr Berufsleben und wagten dann doch einen kleinen Blick zurück auf ihre persönliche Schulzeit. Ihnen gemein war dann aber doch der positive Ausblick in die Zukunft ihrer HTL – aufgrund ihrer Erfahrungen hatte alle keine Angst vor den kommenden Aufgaben und Herausforderungen für die Schule. CEG

  • VIENNA.AT
  • Gemeinde
  • Innovative Schule mit Blick in die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen