Indiana Pacers in der NBA weiter makellos

Pacers-Coach Frank Vogel im Hoch
Pacers-Coach Frank Vogel im Hoch
Die Indiana Pacers haben ihre Saisonstart-Siegesserie in der National Basketball Association (NBA) fortgesetzt. Die Pacers setzten sich am Montag vor eigenem Publikum gegen die Memphis Grizzlies mit 95:79 durch und feierten damit auch im achten Spiel einen Erfolg. In der NBA ist so ein starker Start zuletzt den Los Angeles Lakers und New Orleans Hornets (2010) geglückt.


Für Indiana ist es der beste Saisonanfang in der Vereinsgeschichte. Mann des Spiels war Paul George mit 23 Punkten, Lance Stephenson schaffte dazu zum ersten Mal in seiner Karriere ein “Triple Double”.

Ähnlich gut unterwegs sind die San Antonio Spurs, die mit dem 109:85 bei den Philadelphia 76ers in der achten Partie zum siebenten Mal als Sieger vom Parkett gingen. Die Spurs konnten es sich beim fünften Erfolg in Serie auch leisten, Tim Duncan zu schonen.

Nach vier Niederlagen in den ersten vier Spielen blieben die Boston Celtics nun zum bereits vierten Mal hintereinander siegreich, sie behielten in der eigenen Halle gegen Orlando Magic mit 120:105 die Oberhand. Nach wie vor als einziges Team sieglos ist Utah Jazz, das 81:100 zu Hause gegen die Denver Nuggets war Niederlage Nummer acht.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Indiana Pacers in der NBA weiter makellos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen