Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Kitz gestürzter Reichelt trainiert am Mittwoch wieder

Von der Streif abtransportiert, Tage später wieder im Training
Von der Streif abtransportiert, Tage später wieder im Training
Der in der alpinen Ski-Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel gestürzte Hannes Reichelt steht womöglich vor einem schnellen Comeback. Reichelt werde bereits am Mittwoch wieder auf Schnee trainieren, dann werde über einen Start am Samstag in der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen entschieden, teilte der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Dienstag mit. "Schmerzen spürt er keine", sagte ÖSV-Sportchef Hans Pum.
Schwere Stürze auf der Streif

Reichelt hatte bei seinem Crash am Samstag eine Knochenprellung im linken Knie erlitten. Eine solche Verletzung könne lästig sein, meinte Pum und kündigte an, dass der ÖSV den Sturz gemeinsam mit der Airbag-Herstellerfirma Dainese eingehend analysieren werde. Reichelt ist wie die meisten ÖSV-Speedfahrer mit der Schutzweste unterwegs.

Hannes Reichelt gestürzt

Georg Streitberger gestürzt

Aksel Lund Svindal gestürzt

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • In Kitz gestürzter Reichelt trainiert am Mittwoch wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen