Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In der Wiener Lobau brannten 1.500 Quadratmeter Schilf nieder

©© Bilderbox
Im Wiener Naherholungsgebiet Lobau (Donaustadt) hat am Montagnachmittag auf etwa 1.500 Quadratmetern ein Feuer gewütet.

Laut Feuerwehr soll es an insgesamt drei Stellen im Schilf gebrannt haben. Die Einsatzkräfte brachten die Flammen gegen 17.00 Uhr unter Kontrolle, sagte ein Sprecher der Feuerwehr zur APA. Verletzt wurde niemand. Für das Feuer dürfte ein Brandstifter verantwortlich sein.

Gegen 14.00 Uhr soll ein Ehepaar bei der Dechantlacke im Auengebiet der Donau einen Verdächtigen beobachtet haben, der die Brände gelegt haben könnte, so der Sprecher der Feuerwehr. Die beiden Passanten alarmierten Polizei und Florianijünger, die mit zwölf Mann in die Lobau ausrückten. Am späten Nachmittag waren die Einsatzkräfte mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • In der Wiener Lobau brannten 1.500 Quadratmeter Schilf nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen