Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ImPulsTanz 2019 in Wien: Anmeldung ab sofort möglich

Die Anmeldung zum Vienna Dance Festival ist ab sofort möglich.
Die Anmeldung zum Vienna Dance Festival ist ab sofort möglich. ©ImPulsTanz
Auch 2019 findet wieder das ImPulsTanz- Festival (Vienna International Dance Festival) statt. Zahlreiche Workshops werden von internationalen Künstlern angeboten. Ab sofort können die Workshops und Field Projects gebucht werden.

Zwischen dem 11. Juli und 11. August findet das ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival – statt. Zu 231 Workshops – von African Expressive Dance über Schlammgrube 3000 bis hin zu Waacking – in 17 Departments laden insgesamt 141 internationale Dozenten. Alleine 127 Kurse eignen sich für Anfänger, GoldenAger (55+) sowie für Kinder und Jugendliche. Die weiteren 104 Kurse, darunter 11 Field Projects, adressieren erfahrene und professionelle Tänzer sowie Choreografen. Die Anmeldung ist ab sofort online oder im Workshop Office möglich.

Das Workshopzentrum wird im Arsenal, nahe dem Hauptbahnhof, sein. Tanzbegeisterte aus über 90 Länder werden am Event teilnehmen. Bei den Open-Doors-Events bei freiem Eintritt – wie der Eröffnungspräsentation «impressions’19» am 14. Juli, dem Dance Contest am 3. August, der sich mittlerweile zu einem heißbegehrten Event entwickelt hat, oder dem Abschlussshowing «expressions’19» am 10. August – und den zahlreichen Showings und Jams stehen Tür und Tor für Neugierige offen.

ImPulsTanz in Wien steht auch für Menschen mit Behinderung offen

Zahlreiche Tanzschaffende wollen im Rahmen der Veranstaltung auch auf einen rücksichtsvollen Umgang mit unserem Planeten hinweisen: Jérôme Bel mit Dance and Ecology, Keith Hennessy mit The Spiral of Fortune (7 of Birds) – a laboratory of political witchcraft, Sri Louise mit Yoga & Extinction Rebellion, La Pocha Nostra mit Exercises for Rebel Artists und Mårten Spångberg mit The Climate, and the Atmosphere, Ecologies in Dance.

Der Großteil der ImPulsTanz Workshops steht auch Menschen mit Behinderung offen. Das MixedAbilities-Department widmet sich jedoch speziell diesem Thema. Sonja Browne und Inge Kaindlstorfer geben einen inklusiven Improvisationsworkshop. Jess Curtis hat ein Audio Description Training entwickelt und Vera Rosner darf mit DanceAbility natürlich auch nicht fehlen.

Workshops beim ImPulsTanz für 55+

Auch für Menschen über 55 gibt es ebenfalls ein eigenes Department. GoldenAge-Workshops werden dieses Jahr von Fabiana Pastorini, Defne Erdur, Nicole Berndt-Caccivio und zum ersten Mal von Ákos Hargitay unterrichtet. Letzterer rückt mit seiner AirTrack-Matte an, die durch ihre trampolinartige Federung dafür sorgt, dass Bewegungen wie von selbst größer werden.

Der Dschungel Wien und ImPulsTanz lädt wieder Kinder und Jugendliche zwischen 3,5 und 16 Jahren zu 14 Shake the Break-Workshops ein. Markus Eggensperger, Ákos Hargitay, Romy Kolb und Attila Zanin führen in die Welt des Urban Dance, Mamadou M’Baye und Futurelove Sibanda bringen Musik aus ihrer Heimat – dem Kontinent Afrika – mit, Jaskaran Anand sowie Kaveri und Philipp Sageder holen indische Rhythmen und Bollywood nach Wien, Suni Löschner, Janina Sollmann sowie Johanna Figl und Martina Rösler lassen die Tiere los und Grischka Voss, Laura Steinhöfel und das Kollektiv KLAUS erwecken den Erfindergeist.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • ImPulsTanz 2019 in Wien: Anmeldung ab sofort möglich
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen