Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Immorent West erfolgreich

Immorent West, die Leasinggesellschaft von Erste Bank und West-Sparkassen, nutzt das Potenzial der Sparkassen-Gruppe auch im Ländle. Jüngstes Referenzprojekt ist das neue Logistik- und Managementcenter der Haberkorn Holding AG in Wolfurt.

Österreichs größter technischer Händler investiert bis Herbst 2005 30 Mio. Euro in ein neues Logistik- und Managementcenter, in dem die vier Vorarlberger Niederlassungen von Ulmer und Haberkorn zusammengelegt und 335 Mitarbeiter beschäftigt werden. Das Haberkorn Projekt wird über ein Leasingmodell von Immorent West und Dornbirner Sparkasse Bank AG finanziert.

Nach Tirol (10.5.) hat Immorent West heute, Dienstag, in Dornbirn auch die Vorarlberger Erfolgsdaten für 2003 präsentiert. „Mit einem Gesamtvolumen von knapp 32 Mio. Euro bei neuen Leasingabschlüssen und einem Marktanteil von 60 Prozent beim Immobilienneugeschäft – hier sind wir klarer Marktführer – konnten wir unsere Marktposition im Ländle weiter ausbauen”, zog Leasingmanager Roland Willinger eine positive Jahresbilanz. Inklusive Kfz-Leasing habe sich die Sparkassen-Gruppe mit einem Neugeschäfts-Gesamtvolumen von fast 117 Mio. Euro in Tirol und Vorarlberg als leasingstärkste Bankengruppe in Westösterreich behauptet.

Für den Vorarlberger Gesamtmarkt nannte Willinger positive Daten:

„Mit einem Gesamtvolumen von ca. 114 Mio. Euro im Jahr 2003 sind Mobilien- und Immobilienleasing im Ländle um mehr als ein Drittel gewachsen.” Im Bundesländervergleich verzeichnete Tirol mit knapp 52 Prozent allerdings die stärkste Steigerung.

Österreichweit konnte die Immorent AG ihr Neugeschäftsvolumen 2003 in den Bereichen Immobilien, Mobilien und Kfz um 30,5 Prozent (Leasing-Gesamtmarkt plus 22,8 Prozent) auf 1,2 Mrd. Euro schrauben. Im Immobilien-Neugeschäft liegt Immorent nach eigenen Angaben mit einem Volumen von über 330 Mio. Euro und einem Marktanteil von 24,7 Prozent vor Raiffeisen Leasing (22,9 Prozent) und BA/CA Leasing (19,2 Prozent).

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Immorent West erfolgreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.