Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im Test: Eine Runde durch den Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad

Im Klettergarten im Gänsehäufelbad warten über 1.500 Meter an Routen.
Im Klettergarten im Gänsehäufelbad warten über 1.500 Meter an Routen. ©VIENNA.at
Klettern erfreut sich nicht nur an der Boulder-Wand immer größerer Beliebtheit, auch Hochseilgärten verbinden die neue Trendsportart mit jeder Menge Spaß. VIENNA.at hat eine Runde durch den Hochseilklettergarten im Wiener Gänsehäufelbad gedreht.

Hochseilklettergärten bieten dabei für Anfänger bis hin zu Fortgeschrittenen jeweils passende Routen an. Im Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad reichen die Schwierigkeitsstufen von 1 bis 9. Wer sich dabei alle Routen zutraut sollte sich etwas Zeit nehmen. Drei bis vier Stunden muss man für eine gesamte Runde schon einplanen - ohne Pausen wohlgemerkt. Dabei ist meist nicht allzu viel Klettertechnik gefragt, sondern das Hauptaugenmerk wird auf Kraft, Balance und allgemeine Koordination gelegt.

Flying Fox

Im gesamten Gänsehäufel-Klettergarten gibt es 26 "Flying Fox"-Anlagen, bei denen man - gesichert mit mehreren Karabinern - über die Anlagen "fliegen" kann. Die Seilrutschen sind besonders bei den jüngeren Besuchern sehr beliebt, weshalb sie sich sogar auf den Anfängerrouten finden. Bei den höheren Routen kann man hingegen bis zu 66 Meter durch den Hochseilgarten segeln.

Kinder müssen mindestens 1,10 Meter groß und 8 Jahre alt sein, um die Einsteiger-Routen mit Erwachsenen im Park klettern zu können. Ab einer Größe von 1,30 Metern stehen einem alle Routen offen (unter 10 Jahren nur in Begleitung von Erwachsenen).

Zudem empfiehlt es sich, nicht gerade Höhenangst zu haben. Durch die doppelte Sicherung kann man zwar nicht fallen, die knapp 80 Plattformen befinden sich aber auf einer Höhe von bis zu acht Metern.

Kleinere Verletzungen wie Abschürfungen oder leichte Verbrennungen vom Seil an den Händen stehen an der Tagesordnung, ansonsten sorgt das neue Sicherungssystem, dass keine schlimmeren Unfälle passieren.

Hard Facts

Was: Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad

Wo: Moissigasse 21, 1220 Wien, Treffpunkt beim Info-Point vor dem Haupteingang ins Gänsehäufelbad.

Wann: Abholzeiten täglich um 11:00, 13:00, 15:00 & 17:00 Uhr. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen zu jeder vollen Stunde von 10:00 - 17:00 Uhr (bei Unwetter geschlossen)

Wie viel: 14 Euro für Kinder bis 10 Jahren, 20 Euro für Kinder bis 16 Jahren. Normalpreis: 26 Euro.


Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 22. Bezirk
  • Im Test: Eine Runde durch den Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen