Im Schlaf Spinnen verschlucken: Mythos oder Wahrheit?

Das Gerücht, dass man im Laufe seines Lebens 50 Spinnen verschluckt, gibt es seit 1993.
Das Gerücht, dass man im Laufe seines Lebens 50 Spinnen verschluckt, gibt es seit 1993. ©pixabay.com (Themenbild)
Viele werden bereits von dem Gerücht gehört haben, dass jeder Mensch im Lauf seines Lebens im Schlaf bis zu 50 Spinnen verschluckt. Doch was steckt hinter diesem Mythos?

Ein Mensch soll im Laufe seines Lebens 50 Spinnen im Schlaf essen? Wahrheit oder Mythos? Das Gerücht ist zumindest seit Jahren im Umlauf, doch jetzt hat die Seite snopes.com, die Ungereimtheiten im Internet aufklärt, Klartext gesprochen.

Diese Geschichte ist nur ein Mythos!

Eine Kolumnistin hat das Gerücht 1993 gestreut, um herauszufinden, wie schnell sich so etwas im Internet verbreiten kann. Die Zeit Online berichtete, dass die Spinnen schon direkt in den offenen Mund hineingleiten müssten, damit so etwas passiert. Selbst dann würde ein natürlicher Reflex einsetzen und man würde die Spinne ausspucken. Die Spinne wird auch durch mögliches Schnarchen und dem Atem des Menschen abgeschreckt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Tiere
  • Im Schlaf Spinnen verschlucken: Mythos oder Wahrheit?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen