Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im Gedenken an die Opfer: Wiener Neustadt erhält einen Utöya-Park

Das ist der neue Utöya-Park in Wiener Neustadt.
Das ist der neue Utöya-Park in Wiener Neustadt. ©MA12/Wr. Neustadt
Ein Zeichen gegen Terrorismus und Hass will Wiener Neustadt setzen und benennt einen Park in der Stadt in Utöya-Park um. Ausgewählt wurde eine kleine Grünfläche zwischen Bahnhof und einer Wohnhausanlage.

Mit der Umbenennung möchte man der 77 Opfer von Anders Breivik bei den Massakern von Oslo und Utöya gedenken. In einer offiziellen Zeremonie am 24. Mai werde eine Gedenktafel enthällt, teilte die Stadt mit. Auch der norwegische Botschafter Jan Petersen habe sein Kommen zugesagt. Ziel sei außerdem, “ein Zeichen zu setzen gegen solche Terroranschläge, egal aus welchen Motiven”, hieß es im Rathaus von Wiener Neustadt.

Die Idee zu der Gedenkstätte hatte Bürgermeister Bernhard Müller (S) schon im vergangenen Jahr. Probleme waren keine erwartet worden, da der entsprechende Park bisher keinen Namen getragen hatte. Der Gemeinderat stimmte einstimmig zu.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Im Gedenken an die Opfer: Wiener Neustadt erhält einen Utöya-Park
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen