Illegaler Welpenhandel in Wien-Simmering gestoppt

Die Polizei nahm dem Mann die Hunde ab.
Die Polizei nahm dem Mann die Hunde ab. ©LPD Wien
Ein 52-Jähriger bot in der Guglgasse in Wien-Simmering mehrere Hundewelpen zum Verkauf an. Zeugen verständigten die Polizei, die dem Mann die Tiere abnahmen.

Zeugen alarmierten am 6. Juli gegen 11.00 Uhr die Polizei, da vor einem Geschäft in der Guglgasse in Wien-Simmering Hundewelpen von einem Mann zum Kauf angeboten wurden.

Polizei nahm Mann in Wien-Simmering Hund und Welpen ab

Die Beamten hielten einen 52-jährigen ungarischen Staatsangehörigen an, der vier Hundewelpen in Transportkisten bei sich hatte. Weiters führte der Mann einen offensichtlich verletzten und behandlungsbedürftigen Hund an der Leine.

Mit Unterstützung des Veterinäramtes der Stadt Wien wurden dem 52-Jährigen sämtliche Hunde vor Ort abgenommen. Das verletzte Tier wurde sofort der Tierrettung zur Behandlung übergeben und der Mann angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Illegaler Welpenhandel in Wien-Simmering gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen