Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ikea am Wiener Westbahnhof: Möbelgeschäft soll unter 100 Mio. Euro kosten

Der geplante IKEA am Wiener Westbahnhof soll unter 100 Mio. Euro kosten.
Der geplante IKEA am Wiener Westbahnhof soll unter 100 Mio. Euro kosten. ©AP Photo/Alan Diaz
Der Bau einer Ikea-Filiale in Vorarlberg wurde abgeblasen, indes nimmt die Planung für den Standort am Wiener Westbahnhof immer mehr Gestalt an.
Konzept für Ikea am Westbahnhof

Die interne Freigabe dafür sei im Juli erfolgt, sagte die Chefin von Ikea Österreich, Viera Juzova, am Dienstag. “Wir möchten näher an die Kunden rücken, wir möchten noch leistbarer werden, und wir möchten nachhaltig wachsen und dabei klimapositiv agieren”, meinte sie zur langfristigen Strategie des Konzerns.

Ikea Logistikzentrum in Strebersdorf entsteht

Die Hälfte der österreichischen Kunden lebe im Großraum Wien, weshalb im Herbst mit dem Bau eines 50.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums in Strebersdorf begonnen werde. Dieses soll unter anderem auch die geplante Filiale am Wiener Westbahnhof beliefern.

Spatenstich für Ikea am Westbahnhof im Herbst 2019

Der Spatenstich für den Bau des Pilotprojekts, das noch behördlich genehmigt werden muss, soll im Herbst 2019 erfolgen. Die Kosten sollen dabei unter 100 Mio. Euro bleiben, sagte die Österreich-Chefin. Die Eröffnung ist für 2021 geplant. Das Konzept sieht neben Einkaufsflächen und Gastronomie unter anderem eine frei zugängliche Dachterrasse und begrünte Fassadenelemente vor. Auch gemischt genutzte Ebenen soll es in dem siebenstöckigen Gebäude geben, genaueres wisse man aber noch nicht.

Das Onlinegeschäft macht derzeit erst 4,5 Prozent der Österreich-Umsätze aus, habe aber gegenüber dem vorigen Geschäftsjahr um 23 Prozent zugelegt und soll weiter ausgebaut werden. Auch die Serviceleistungen sollen in den Fokus rücken, ab September werden beispielsweise die Transportkosten “massiv” gesenkt, sagte Juzova.

Mindest-Gehälter werden angehoben

Die Zahl der Mitarbeiter werde durch das neue Logistikzentrum in Strebersdorf und die geplante Filiale in Wien bis 2021 von aktuell 3.000 auf über 3.300 steigen. Die Mindest-Gehälter für die Österreich-Belegschaft seien im laufenden Geschäftsjahr auf 1.800 Euro angehoben worden. Einen 12-Stunden-Tag werde es bei Ikea künftig nicht geben, betonte Juzova im Zusammenhang mit dem neuen, ab Herbst geltenden Arbeitszeitgesetz.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Ikea am Wiener Westbahnhof: Möbelgeschäft soll unter 100 Mio. Euro kosten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen