Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Identec Solutions zog Topkunden an Land

Die Identec Solutions AG hat seit der Gründung 1999 Anlaufverluste in Höhe von fast 10 Mill. Euro aufgetürmt. Doch „schon 2004 soll das Unternehmen erstmals schwarze Zahlen schreiben“.

Die auf „berührungslose Identifikationssysteme“ spezialisierte Identec Solutions AG hat in ihren Anlaufjahren seit der Gründung 1999 zwar „stattliche“ Anlaufverluste in Höhe von fast 10 Mill. Euro (einschließlich des heuer zu erwartenden Abganges) aufgetürmt, dafür sieht Vorstandschef DI Willi Gantner das Unternehmen „schon 2004 erstmals schwarze Zahlen schreiben“.

Grund seiner optimistischen Einschätzung, dass die Verluste in drei bis vier Jahren zur Gänze „abgearbeitet“ sein dürften, seien nicht nur die schon konkret an Land gezogenen Aufträge, sondern auch zahlreiche in der Pipeline befindliche, attraktive Kontrakte. Gantner: „Bis man bei Kunden wie VW, General Electric, UPS, Caterpillar, Nokia, Deutsche Post und dgl. drin ist, ist enorm viel Einsatz und Kapital erforderlich.

Wir haben die Strapazen dieser Einstiegs-Prozedur hinter uns, bei erwähnten Auftraggebern sollte es ab sofort zu ,revolvierenden’ Geschäften kommen.“ Identec will noch heuer eine Kapitalaufstockung um 2,5 Mill. Euro vornehmen, und zwar mit jenen Kapitalgebern, die Gantner schon seit der Identec-Gründung begleiten.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Identec Solutions zog Topkunden an Land
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.