Ich werde da sein, wenn du stirbst

Marie-Sophie Lobkowicz erzählt in diesem autobiographischen Werk den ersten Moment der Begegnung bis zum Abschied ihrer großen Liebe. Zutiefst ergreifend und aufwühlend.

Marie-Sophie Lobkowicz
Ich werde da sein, wenn du stirbst
Eine Liebesgeschichte
Pattloch

Klappentext

Eine wahre Liebesgeschichte im Wien unserer Tage. Eine junge Frau und ein junger Mann lernen sich kennen. Er hat Krebs. Trotzdem sucht sie seine Nähe und weiß eines Tages: Das ist die Liebe meines Lebens. Doch beide haben Angst, sich ihre Gefühle einzugestehen. Er weiß, dass er sterben wird, und möchte die junge Frau nicht an eine Liebe binden, die ohne Zukunft ist. Doch ihr wird klar: Ihre Liebe ist stärker; sie muss gelebt werden, unabhängig davon, wohin sie führen und was ihr Preis sein wird.

Schließlich verspricht sie ihm: »Ich werde da sein, wenn du stirbst!« Und dann beginnt für beide ein ebenso süßes wie bitteres Miteinander – bis die Stunde des Abschieds gekommen ist. Das Erinnerungsbuch von Marie-Sophie Lobkowicz, die ihren geliebten Freund bis zuletzt begleitet und ihn schließlich in die Hände Gottes gibt, ist eine eindrucksvolle Parabel von der Kraft der Liebe.

Vienna Online Rezension

Der Tod hat schon längst in unserer modernen, aufgeklärten Zeit seinen Schrecken verloren. Erdbeben in China, Zyklon in Burma… Täglich flattern Meldungen über unzählige Todesopfer in die Medien. Oder Cineasten freuen sich schon händereibend auf den nächsten blutrünstigen Kinoblockbuster. Ob realitätsfremde Fiktion im Kino oder abgestumpfte Meldungen in den Medien – das wahre Antlitz des Todes offenbart sich erst durch die eigene, hautnahe Erfahrung. Solch eine Erfahrung musste die Autorin machen. Sie lernte die Liebe ihres Lebens kennen; und musste sie zehn Monate später loslassen. In diesem autobiographischen Buch, welches den intimen Charakter eines Tagebuches inne hat, erzählt Lobkowicz ihre Geschichte – unverblümt, ehrlich, authentisch, aufwühlend. Niemals von einer höheren Warte aus oder mit gewaltsamen Druck auf die Tränendrüsen: Lobkowicz schildert ihre Erlebnisse auf eine wunderschöne Art, die niemanden kalt lässt. Trotz der großen Trauer sprüht das Buch vor Lebensfreude und Hoffnung ohne die Tragik der Vorfälle bagatellisieren zu wollen. Das Ergebnis ist ein Werk, dass auf einzigartige Weise die Seele des Lesers zu berühren versteht – ein außergewöhnliches, unnachahmliches Buch am deutschsprachigen Büchermarkt. [MAS]

  • VIENNA.AT
  • Bücher
  • Ich werde da sein, wenn du stirbst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen