Hypo Tirol gegen Ankaras Starensemble chancenlos

Ein Satzgewinn blieb den Tirolern verwehrt
Ein Satzgewinn blieb den Tirolern verwehrt
Volleyball-Vizemeister Tirol hat am Dienstag auch das dritte Gruppenspiel in der Champions League verloren. Das 0:3 (-19,-22,-21) in der Innsbrucker Olympiahalle gegen Ankara kam allerdings keineswegs unerwartet, schließlich verfügen die Türken über ein regelrechtes Starensemble um Ausnahmekönner Juantorena Osmany.


“Wir haben gegen eine der besten Mannschaften der Welt gespielt und haben uns gut geschlagen. Für mich ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen, gegen diese Stars zu spielen”, meinte der junge Tirol-Aufspieler Alexander Tusch. “Die Jungs haben brav gespielt. Einen Satzgewinn hätten wir uns heute verdient”, sagte Tirol-Trainer Stefan Chrtiansky, der sich in den nächsten Spielen eine Steigerung erhofft.

Die Tiroler hatten zuvor auch gegen die weiteren Gruppe-F-Gegner Constanta (1:3) und Wegiel (0:3) wenig zu bestellen gehabt. Das dürfte sich auch im nächsten Match fortsetzen, denn am 5. Dezember gastieren die Innsbrucker in Ankara. Am Mittwoch absolviert der ebenfalls noch sieglose ÖVV-Meister Aich/Dob bei Zenit Kasan seinen dritten Auftritt in der Königsklasse.

  • VIENNA.AT
  • Tirol
  • Hypo Tirol gegen Ankaras Starensemble chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen