Hypo Bank: Außer Spesen nix gewesen!

Gastkommentar von Silvia Jelincic zur Hypo.
Gastkommentar von Silvia Jelincic zur Hypo. ©APA
Gastkommentar von Silvia Jelincic: Es ist peinlich. Peinlich für unser Land und peinlich für unsere Regierungspolitiker. Wann um Himmels Willen lassen Faymann, Spindelegger & Co die Kärntner Hypo endlich Pleite gehen?

Jetzt wollen sie eine Bad Bank unter Beteiligung der restlichen Banken bilden – was Letztere freilich wenig begeistert. Erste-Bank-Chef Andreas Treichl äußerte seinen Unmut offen und stellte die alles sagende Frage: „Warum eigentlich hat man es in Österreich verabsäumt, sich der Kärntner Hypo rechtzeitig zu entledigen?”Tatsächlich hat unsere Regierung bei der Hypo alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. In einem Gutachten des renommierten Beraters Oliver Wyman steht klar und deutlich, dass die Insolvenz die mit Abstand (!) günstigste Variante für Österreich sei – etwaige Reputationsschäden, Downgradings, steigende Refinanzierungskosten und die Finanzprobleme Kärntens miteingerechnet. Aber nein, der Ego-Trip mancher Politiker lässt eine Pleite nicht zu. Offiziell heißt es natürlich, dass der Ruf des Finanzplatzes Österreich infrage stehe und dass man auf den tadellosen (?!) Ruf des früheren Landeshauptmannes Jörg Haider Rücksicht nehmen müsse; und auch für Kärnten sei eine Pleite wenig wünschenswert.

Ach, es ist eben leicht mit dem Geld anderer zu jonglieren! Nachdem wir Steuerzahler ausgepresst wurden, könnten neben den Banken nun auch die Mobilfunkunternehmen geschröpft werden: Mehr als zwei Milliarden Euro zahlen sie im Rahmen der Frequenzauktion an den Bund. Grünen-Abgeordnete Gabriela Moser brachte dazu eine Parlamentarische Anfrage ein, in einem Punkt fragt sie: „In welchen Umfang sind Mittel aus der Auktion für die Sanierung der Hypo Alpe Adria reserviert?” Nun, Frau Moser, es wird wohl viel Geld sein, sehr viel Geld!

Außer Spesen nix gewesen, so ist das bei der Hypo nun einmal! Ein Jammer, wie teuer uns der Ego-Trip der Regierungspolitiker kommt!

  • VIENNA.AT
  • Silvias Montagskolumne
  • Hypo Bank: Außer Spesen nix gewesen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen