Hurts begeistern im November mit britischem Synthie-Pop in Wien

Am 17. November kommen Hurts im Rahmen ihrer Tour nach Österreich und spielen live im Wiener Gasometer.
Am 17. November kommen Hurts im Rahmen ihrer Tour nach Österreich und spielen live im Wiener Gasometer. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Mit neuem Album und im Rahmen ihrer "The Exile Tour 2013" macht die britische Band Hurts am 17. November auch in Wien Halt. Mit neuen Songs im Gepäck, aber auch mit bekannten Hits wie "Wonderful Life", geben die beiden Musiker ihr Können live im Wiener Gasometer zum Besten.
Hurts am Donauinselfest
Hurts live am DIF
Die britische Band am Frequency 2013

Im Sommer 2009 von Sänger Theo Hutchcraft und Gitarrist/Keyboarder Adam Anderson gegründet, avancierte die Formation Hurts schnell zum neuen Shootingstar des Musikbusiness. Keine sechs Wochen nach Gründung brachte “The Guardian” den Stil der Band auf den Punkt: „Das Beste aus den 80ern, transportiert in die Moderne, abgerundet durch eine optische Ästhetik, die in ihrer künstlerischen Stringenz ihresgleichen sucht.” Auch der Videoclip zur ersten Single “Wonderful Life” im monochromen Stil gilt als Popklassiker.

Britischer Synthie-Pop im Wiener Gasometer

Zuletzt konnten Fans die Band live in Österreich am Donauinselfest und am Frequency 2013 erleben. Am 17. November geben sich die beiden Musiker nun im Wiener Gasometer die Ehre. Bereits im März 2013 veröffentlichten Hurts ihr zweites Album “Exile”, womit sie nun auch auf Welttournee sind. Dabei standen vor allem Künstler wie Soft Cell, Heaven 17 oder Depeche Mode Pate, ebenso die Schwarzweiß-Ästhetik von Joy Division oder Ultravox. Beim Konzert in Wien dürfen aber natürlich auch Klassiker wie “Stay” und “Wonderful Life” nicht fehlen.

Tickets für das Konzert von Hurts im Wiener Gasomerter gibt es hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hurts begeistern im November mit britischem Synthie-Pop in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen