Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hupkonzerte und Welle für türkische Fans am Gürtel

©© APA
Unmittelbar nach dem das letzte entscheidende Tor gefallen ist, sind am Wiener Gürtel die ersten Hupkonzerte losgegangen.

Von Richtung Neue Lerchenfelderstraße wurden Feuerwerke gezündet. Die laut vorbeibrausenden Fahrzeuge waren fast ausschließlich in Rot gehüllt. Köpfe, Oberkörper und Fahnen wurden waghalsig aus dem Auto gestreckt. Lautes Hupen und Freudengesänge begleiteten die Menge.

Passanten auf der Straße machten die Welle, hüpften über den Zebrastreifen und applaudierten den türkischen Fans. Das Folgetonhorn des großen Polizeiaufgebots, das die Fußballfans begleitete, wurde vom Lärm nahezu unterdrückt. Nachdem es am Gürtel kein Weiterkommen mehr gab und sich Stoßstange an Stoßstange reihte, sprangen die Fans aus dem Fahrzeug und tanzten auf der Straße weiter. Türkische und kroatische Fans trafen in der U-Bahn aufeinander, ignorierten sich aber weitgehend. Lediglich ein paar Mistkübel mussten herhalten und bekamen frustrierte Tritte ab. Mitten in die Riesenparty am Gürtel verirrten sich auch ein paar Teilnehmer der “Nacktradelaktion”. Allerdings inzwischen bekleidet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Hupkonzerte und Welle für türkische Fans am Gürtel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen