Hunger als Motiv: Mann brach im 22. Bezirk in Supermarkt ein

Die Polizei nahm den Verdächtigen an Ort und Stelle fest.
Die Polizei nahm den Verdächtigen an Ort und Stelle fest. ©APA (Symbolbild)
Die Polizei nahm in der Nacht auf Sonntag einen 33-jährigen Mann fest, der in einen Supermarkt in der Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt eingebrochen war. Das Motiv für die Tat sei Hunger gewesen, behauptete der Verdächtige.

Aus “Hunger” ist ein Verdächtige in der Nacht auf Sonntag in ein Lebensmittelgeschäft in der Erzherzog-Karl-Straße in Wien-Donaustadt eingebrochen. Ein Zeuge beobachtet, wie der Mann die Eingangstür aufbrach und rief um 1:35 Uhr die Polizei. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Einbrecher noch vor Ort fest.

Neben Lebensmittel wurden auch alkoholische Getränke bei dem Mann gefunden. Laut Polizei hat er die Tat gestanden, als Motiv nannte er Hunger.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Hunger als Motiv: Mann brach im 22. Bezirk in Supermarkt ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen