Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hunderte Strafzettel wegen fehlender Parkpickerl und Kurzparkscheine am ersten Straftag

Parkpickerl: Am ersten Straftag wurden hunderte Strafzettel ausgestellt.
Parkpickerl: Am ersten Straftag wurden hunderte Strafzettel ausgestellt. ©Vienna.at/Sarah van den Berg
Seit dem 1. Oktober gilt das Wiener Parkpickerl auch im gesamten 15. Bezirk und den Teilen des 12., 14., 16. und 17. Bezirks. In den ersten drei Tagen gewährte man den Autofahrern eine Schonfrist. Gestraft wird seit Donnerstag - bis zum frühen Nachmittag wurden jedoch schon über 800 Strafzettel ausgestellt.
Ab sofort wird gestraft
Keine Strafen an den ersten drei Tagen

Bis zum frühen Donnerstag Nachmittag hat es laut Parkpickerlkoordinator Leopold Bubak schon 875 sogenannte Beanstandungen (Strafzettel) gegeben: “Das ist eigentlich schon sehr viel und wird noch steigen”, sagte Bubak.

Hunderte Strafzettel wegen Parkpickerl-Ausweitung

Die meisten der Strafen hätte es bisher in Meidling gehagelt: “Dort haben wir bis am Nachmittag 320 Beanstandungen gehabt”, stellte Bubak fest. Er rechnete aber, dass bis zum Abend hin die Anzahl der ausgestellten Strafzettel (Organmandate) in der Höhe von je 36 Euro noch weiter steigen werde.

Park-an-ride-Anlagen bevorzugt

Gleichzeitig hätte die Auslastung in den Parkgaragen sowie in Park-and-ride-Anlagen deutlich zugenommen: Es gebe ungefähr ein Viertel mehr an Langzeitparkern, hieß es. Dieser Trend hätte sich laut Parkpickerlkoordinator allerdings bereits schon vor zwei Wochen abgezeichnet. In einigen Park-and-ride-Anlagen sei oft nur mehr schwer ein freier Platz zu finden, bestätigte Bubak.

Aufgrund des erwartbaren Ansturms auf das Parkpickerl hatten die Bezirksämter in den vergangenen Wochen längere Öffnungszeiten. Damit ist es ab nächster Woche wieder vorbei. Lediglich noch am Freitag, den 5. Oktober,  können Anträge noch bis 18.00 Uhr abgegeben werden. Ab kommenden Montag gelten wieder die normalen Öffnungszeiten, so Bubak.

alle Infos zum Parkpickerl und den Kurzparkzonen gibt es hier.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hunderte Strafzettel wegen fehlender Parkpickerl und Kurzparkscheine am ersten Straftag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen