Hund aus der kalten Donau gerettet

Eine Hündin war beim Gassigehen zwischen dem Steg und einem angelegten Frachtschiff in die Donau gestürzt.
Jetzt Facebook-Fan von 1200.vienna.at werden!

Der Pinscher hatte sich beim Versuch, hinauszuklettern, eingekeilt und konnte sich nicht selbständig befreien. Nachdem die Rettungsversuche der Besitzerin mehrmals scheiterten, alarmierte sie die Polizei. Während einer der Inspektoren seinen Kollegen an den Beinen sicherte, legte sich der zweite Beamte auf den Steg und musste mit dem Oberkörper mehrmals ins Wasser eintauchen, um die bereits entkräftete Hündin namens “Maxima von der Grillenwiese” bergen zu können.

Die stark unterkühlte “Maxima” wurde ihrer Besitzerin übergeben und Heim gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Hund aus der kalten Donau gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen