Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Humor ist die beste Medizin

Lächeln ist ansteckend - probieren Sie es im Alltag bei Ihrem Gegenüber
Lächeln ist ansteckend - probieren Sie es im Alltag bei Ihrem Gegenüber ©fotomek - stock.adobe.com
Selbst wenn Clowns oder der Fasching nicht jedermanns Sache sind, so gilt es bereits lange als Volksweisheit, dass lachen gesund ist. Dafür gibt es auch zahlreiche wissenschaftliche Belege.

Sowohl in der Medizin als auch der Psychologie ist die heilsame Wirkung von Humor bekannt, und wird etwa in Form der „Clinic Clowns“ in vielen Krankenhäusern auch gezielt eingesetzt.

Ein herzhafter Lachanfall aktiviert neben 21 Gesichtsmuskeln zusätzlich das Belohnungszentrum im Gehirn und regt dadurch die Produktion des Botenstoffes Dopamin an. Je größer die Heiterkeit also ist, desto mehr positive, physiologische Konsequenzen zieht sie nach sich. Lachen löst und entspannt zugleich. So ist es eine Tatsache, dass humorvolle Menschen ein stabileres Immunsystem haben, über stärkere Selbstheilungskräfte verfügen und auch sozial verträglicher sind. Denn: „Nörgler“ und „Schwarzmaler“ strapazieren nicht nur Geduld und Nerven der Mitwelt, sondern schaden am meisten sich selbst, indem sie ihre natürliche Abwehr schwächen. Wer lacht, lebt also glücklicher und dadurch auch gesünder. Es gibt dabei individuelle Unterschiede, was Menschen amüsant finden, in jedem Fall steht jedoch fest, dass Humor ansteckend ist und das ganz nebenwirkungsfrei.

Einfach nachmachen

Ziehen Sie bewusst die Mundwinkel nach oben und umgeben Sie sich häufig mit Menschen, die das ebenso tun. Sehen Sie dann selbst, wie sich dadurch die Sicht im Alltag verändert. Voraussetzung für diese Wirkung ist jedoch, dass es sich um ein natürliches, von innen kommendes Lächeln handelt. Im Gegensatz dazu ist der aufgesetzte „Dauergrinser“ – wie er etwa in bestimmten beruflichen Feldern erwartet wird – und auch manchmal im Privatleben vorzufinden ist – ein Stressfaktor. Aus dem einfachen Grund heraus, weil man nicht authentisch ist und seine tatsächlichen Gefühle unterdrückt.

Es versteht sich auch von selbst, dass das Lachen aus Schadenfreude bzw. auf Kosten anderer keine heilsame Wirkung hat. Humor, der von Herzen kommt, beeinflusst das Selbst- und Fremdbild in positiver Form und schafft zwischenmenschliche Nähe. In diesem Sinne möchte ich Sie ermutigen, sich auch Kinder als Vorbilder zu nehmen: Sie lachen am häufigsten spontan und aus tiefer Seele heraus einfach los!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Humor ist die beste Medizin
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen