Hubschrauber über Wien-Liesing: Polizei nahm mutmaßliche Einbrecher fest

Die Polizei setzte auch einen Hubschrauber bei der Suche ein.
Die Polizei setzte auch einen Hubschrauber bei der Suche ein. ©APA
Am Mittwochabend kam es in Wien-Liesing zu einem Hubschraubereinsatz der Polizei. Sechs mutmaßliche Einbrecher konnten dabei festgenommen werden. Gestohlen wurde anscheinend nichts.

Die Wiener Polizei nahm am Mittwochabend zusammen mit der Polizeidiensthundeeinheit und der WEGA sechs junge Männer im Alter zwischen 15 und 17 Jahren in Wien-Liesing fest. Auch ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt.

Versuchter Einbruch in Wien-Liesing

Die vier 15-Jährigen und zwei 17-Jährigen aus Österreich, Pakistan, der Türkei und Afghanistan stehen im Verdacht, das Tor eines Geländes, auf dem sich mehrere Lagerhallen befinden, aufgebrochen zu haben. Die Polizisten fanden Einbruchsspuren an der Tür einer Halle, in der mehrere Motorräder untergestellt sind. Die Jugendlichen dürften die Tür aber nicht aufbekommen haben.

Burschen flüchteten vor der Polizei

Die jungen Männer versuchten vor den Polizisten zu flüchten, nachdem ein in der Nähe wohnender Mann wegen verdächtiger Geräusche aus der Richtung des Lagerhallengeländes den Polizeinotruf verständigt hatte. Einweghandschuhe wurden auf dem Gelände sichergestellt, die vermutlich von den Tatverdächtigen beim Einbruch verwendet worden waren.

Handschuhe wurden sichergestellt ©LPD Wien

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Hubschrauber über Wien-Liesing: Polizei nahm mutmaßliche Einbrecher fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen