Houston hielt Chance auf NBA-Finale mit Heimsieg am Leben

Die Houston Rockets haben im Semifinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA ihr Saison-Aus vorerst verhindert. Die Texaner gewannen am Montag (Ortszeit) die vierte Partie der Western-Conference-Serie gegen die Golden State Warriors daheim 128:115, verkürzten gesamt auf 1:3. Die Warriors haben am Mittwoch mit Heimvorteil die nächste Chance, um erstmals seit 1975 die Finalserie zu erreichen.


Beim ersten Sieg der Rockets im achten Saisonduell mit Golden State war James Harden der überragende Akteur. Der Olympiasieger erzielte 45 Punkte. Bei den Gästen war Klay Thompson mit 24 Zählern erfolgreichster Werfer. Spielmacher Stephen Curry schied am Ende des zweiten Viertels vorübergehend verletzt aus, kehrte aber Ende des dritten Spielviertels wieder zurück und beendete die Partie mit 23 Punkten für den Qualifikationssieger.

Ergebnis der National Basketball Association (NBA) vom Montag: Play-off-Semifinale (best of 7) – 4. Spiel der Western Conference: Houston Rockets – Golden State Warriors 128:115; Stand der Serie 1:3. Spiel 5 (in der Nacht auf Donnerstag): Golden State – Houston.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Houston hielt Chance auf NBA-Finale mit Heimsieg am Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen