Holztransporter verliert Ladegut in OÖ: Drei Verletzte

Ein umgekippter Holztransporter hat am späten Donnerstagnachmittag auf der Rieder Straße (B141) bei Mehrnbach (Bezirk Ried im Innkreis) in Oberösterreich für Aufregung gesorgt. Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Das berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Aussendung am Freitag. Die Feuerwehr war mit den Aufräum- und Bergearbeiten mehr als vier Stunden beschäftigt.

Warum der Lkw-Lenker mit seinem Fahrzeug samt Anhänger ins Schleudern geraten und auf die Gegenfahrbahn gekippt war, war vorerst noch ungeklärt. Es dürfte jedoch alles sehr schnell gegangen sein, da es vier Autolenkern nicht mehr gelang, den rollenden Hindernissen auf der Straße auszuweichen. Zwei Pkw wurden in Folge von der Fahrbahn geschleudert und überschlugen sich.

Die Rettung musste drei Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach Ried transportieren. Der Lkw-Lenker und ein weiterer Autofahrer blieben unverletzt.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Holztransporter verliert Ladegut in OÖ: Drei Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen