Holländischer Drogenkurier am Wiener Hauptbahnhof festgenommen

Der Nigerianer versuchte Heroin und Kokain in einem Saftkarton aus Holland einzuschmuggeln.
Der Nigerianer versuchte Heroin und Kokain in einem Saftkarton aus Holland einzuschmuggeln. ©LPD Wien
Die Polizei konnte am Dienstag am Wiener Hauptbahnhof einen Drogenkurier festnehmen. Der Mann hatte ein knappes Viertelkilo Heroin und ca. 164 Gramm Kokain bei sich.

Ermittler des Landeskriminalamtes Wien konnten gestern einen aus Holland mit dem Zug angereisten Drogenkurier stoppen und festnehmen. Die Information über den illegalen Transport kam nach einem Tipp im Zuge anhaltender Ermittlungen gegen afrikanische Drogenbanden.

Der 46-jährige Nigerianer reiste mit einem Zug aus Deutschland ein und hatte rund 218 Gramm Heroin sowie ca. 164 Gramm Kokain bei sich. Das Suchtgift war teilweise in entleerten Saftpackungen versteckt worden. Der Verkaufswert der Ware wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Holländischer Drogenkurier am Wiener Hauptbahnhof festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen