Hollabrunn: Zwei Sattelschlepper auf B303 kollidiert

Zwei Sattelschlepper krachten auf der B303 zusammen.
Zwei Sattelschlepper krachten auf der B303 zusammen. ©pixabay.com
Am Montagvormittag kollidierten auf der B3030 nahe der Weinviertler Bezirksstadt Hollabrunn zwei Sattelschlepper. Ein Lenker wurde per Notarzthubschrauber ins UKH Wien-Meidling transportiert, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Der andere wurde im Landesklinikum Hollabrunn ambulant behandelt.

Sattelschlepper geriet ins Schleudern

Laut Polizei war ein 40-jähriger tschechischer Chauffeur in Schöngrabern auf der regennassen Fahrbahn aufgrund eines Bremsmanövers mit seinem Schwerfahrzeug ins Schleudern geraten. Der Aufleger stellte sich quer und stieß frontal gegen ein entgegenkommendes Sattelzugfahrzeug mit einem 69-jährigen Österreicher am Steuer. Dieser Lenker wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Bergescheren befreit werden, ehe er ins Krankenhaus geflogen wurde.

500 Liter Diesel gelangen in Kanalisation

Weil aus einem Lkw etwa 500 Liter Diesel ausgeflossen und in die Kanalisation gelangt waren, wurden durch die Feuerwehr an fünf Standorten mehrstufige Sperren errichtet, so die Polizei. Die Gewässeraufsicht der Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn wurde informiert. Die B303 blieb im Unfallbereich vier Stunden lang gesperrt.

Zudem wurde beim tschechischen Lkw festgestellt, dass die Bereifung nicht der gesetzlichen Mindestprofiltiefe entsprach. Deshalb wurden laut Polizei die Kennzeichen abgenommen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Hollabrunn: Zwei Sattelschlepper auf B303 kollidiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen