Höhere Familienbeihilfe ab 1. Juli 2014

Höhere Familienbeihilfe fix
Höhere Familienbeihilfe fix ©Bilderbox.at (Sujet)
Mit 1. Juli dürfen sich Familien über ein paar Euro freuen: Die Familienbeihilfe wird um vier Prozent angehoben. Es handelt sich um die erste Erhöhung seit 13 Jahren. 2016 und 2018 soll es dann geringere Aufstockungen von je 1,9 Prozent geben.
Familienbeihilfe wird angehoben
Studenten bekommen Geld direkt

System der Familienbeihilfe an sich ändert sich nichts, auch die derzeitigen Altersstufen bleiben gleich. Für Kinder unter drei Jahren steigt die Familienbeihilfe ab Juli monatlich von 105,40 Euro auf 109,70 Euro (+4,30 Euro). Für Drei- bis Neunjährige gibt es statt 112,70 Euro dann 117,30 Euro (+4,6 Euro). Für ab Zehnjährige werden statt 130,90 Euro 136,20 Euro ausgezahlt (+5,30 Euro). Ab 19 Jahren bekommt man mit 158,90 Euro um 6,20 Euro mehr (bisher 152,70 Euro).

Höhere Familienbeihilfe fix

Die “Geschwisterstaffel” für Familien mit mehreren Kindern (derzeit zum Beispiel monatlich 6,40 Euro pro Kind bei zwei Kindern) wird um dieselben Prozentsätze erhöht. Der Zuschlag für erheblich behinderte Kinder wird heuer von 138,30 Euro auf 150 Euro angehoben (+8,4 Prozent).

Die Familienbeihilfe erhalten 1,1 Mio. Anspruchsberechtigte für 1,8 Mio. Kinder. Rund 3,1 Mrd. Euro gibt der Staat jedes Jahr dafür aus, die dreistufige Erhöhung kostet insgesamt noch einmal 830 Mio. Euro. Ab Herbst soll die Familienbeihilfe übrigens monatlich ausgezahlt werden.

Familienbeihilfe (monatlich in Euro)
                        ALT   2014*   
0-2 Jahre             105,4   109,7   
3-9 Jahre             112,7   117,3  
10-18 Jahre           130,9   136,2  
ab 19 Jahren          152,7   158,9

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Höhere Familienbeihilfe ab 1. Juli 2014
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen