Hirvonen beendet in Wales seine Rallye-WM-Karriere

Hirvonen gefielen vor allem Duelle mit Loeb
Hirvonen gefielen vor allem Duelle mit Loeb
Der finnische Ford-Pilot Mikko Hirvonen wird beim Rallye-WM-Finale von 14. bis 16. November in Wales seine WM-Karriere beenden. Bei 162 Starts in der WRC brachte er es auf 15 Siege und 68 Podiumsplätze. Viermal war er WM-Zweiter (2008, 2009, 2011, 2012) und zweimal Dritter (2006, 2007).


“Ich habe so viele unglaubliche Erinnerungen aus den vergangenen 13 Jahren. Ich hatte die Chance, meinen Kindheitstraum zu verwirklichen”, schrieb der 34-Jährige auf seiner Website. Dem Motorsport wird er auch in der Zukunft verbunden bleiben, allerdings einen Gang zurückschalten und nur zum Spaß Gas geben.

Besonders in Erinnerung werden ihm die Duelle mit Neunfachweltmeister Sebastien Loeb (FRA) bleiben. “Diese Kämpfe habe ich am meisten geliebt, egal ob sie gewonnen oder verloren wurden.”

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Hirvonen beendet in Wales seine Rallye-WM-Karriere
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen