Hinweise erbeten: Junger Sudanese in Wien erstochen

Ein junger Sudanese ist in der Nacht auf Dienstag in einem kleinen Park am Donaukanal in Wien-Leopoldstadt erstochen worden. Der Täter ist unbekannt, auch hinsichtlich der Waffe hatte die Polizei zunächst keine Erkenntnisse.

Der 17 Jahre alte Asylwerber wurde von Passanten gegen 00.30 Uhr in einer Blutlacke auf dem Gehsteig gegenüber des Hauses Obere Donaustraße 45a entdeckt. Obwohl sofort Einsatzkräfte alarmiert wurden, war der Bursch nicht mehr zu retten. Von zwei Stichen, die ihm zugefügt worden waren, traf einer das Herz. Der 17-jährige Mustafa H. ist verblutet.

H. war nach Angaben der Polizei als obdachlos gemeldet. Um den Hergang bzw. Hintergründe zur Tat zu ermitteln, hoffen die Kriminalisten auf Hilfe von Zeugen. Allfällige Hinweise werden erbeten an den Journaldienst der Kriminaldirektion 1 unter der Telefonnummer 01/31310/33800 DW.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Hinweise erbeten: Junger Sudanese in Wien erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen