Hier wird Deutschland gegen Österreich passiv ...

Unter Linden- und Apfelbäumen …

… und mit einigen bierigen Krügerln im wunderschönen Garten genießen!

Am Fuße der Wiener Weinberge liegt Nussdorf, ein einzigartiger Bezirksteil mit Dorfcharakter. Direkt am Nußdorferplatzerl steht das Gasthaus „Zum Renner” in lukullischer Hochform zwischen „weißem Scherzl” und dem legendären Karpfen aus einer biologischen Zucht im Waldviertel.
 Max von merlot möchte an dieser Stelle löblich festhalten: hier wird noch gekocht, hier gibt’s bodenständige Altwiener Küche, die für eine besondere Qualität, (hervorzuheben ist, dass der Renner eine eigene Hausfleischhauerei besitzt)  und überreichliche Portionen weit über die Donauufer bekannt ist.

Renners klassische Menüfolgen: echtes Wienerschnitzel vom Kalb, Tellerfleischsuppe mit Markscheibe sowie alle Rindfleischspezialitäten, die allesamt in der Rindssuppe serviert werden. Mit dabei: weißes Scherzl, Hüferscherzl, Schulterscherzl sowie der Rieddeckel.
Einzigartig ist auch das Aquarium, in dem sich Waldviertler Biokarpfen, Wels und Saibling tummeln. Also fangfrisch am Teller, nachdem sie sie mit dem Fingerzeig gefangen haben!
Hier gibt’s auch das bierige Lieblingsnass von max von merlot: eine Maß vom Andechser Bier, frisch aus dem Zapfhahn.

Beim Wein setzt man auf Rot-Weiß-Rot und bietet aus allen Anbaugebieten schöne interessante Tröpferln (zwischen Spitz und Spielfeld), die zum Teil auch glasweise zur Verkostung  angeboten werden.
Fazit: verdammt gutes gezapftes Bier, beste Fleischqualität bei Rind und Fisch, wunderbarer sonnendurchfluteter Naturgarten und der Service entspricht dem Edelwirtshaus.

Zum Renner
Nußdorfer Platz 4
1190 Wien
Telefon: 01/3785858
www.zum-renner.at

Text & Fotos: max von merlot

Details zu diesem Lokal


zurück zur Übersicht

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Lokalführer
  • Hier wird Deutschland gegen Österreich passiv ...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen