Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hickersberger nahm Kontakt mit Rapid-Spitzen auf

Aufgrund der zuletzt aufgetretenen Differenzen mit seinem Ex-Verein SK Rapid hat Österreichs Fußball-Teamchef Josef Hickersberger Kontakt zu den Spitzen der Hütteldorfer aufgenommen.

Mit Rapid-Trainer Peter Pacult hat „Hicke“ nach eigenen Angaben bereits telefoniert, mit Rapid-Präsident Rudolf Edlinger wurde ein Gesprächstermin nach dem „Turnier der Kontinente“ im September vereinbart.

Nach dem Länderspiel gegen Tschechien hatte sich Hickersberger über die mangelnde Fitness einiger Teamspieler beschwert. Pacult kritisierte daraufhin die Arbeit von ÖFB-Conditioning-Coach Roger Spry. Die von dem Briten verordneten Zusatzprogramme seien „ein Eingriff in die Trainingsarbeit“, meinte der Wiener damals und bemängelte außerdem die schlechte Qualität der Spry-Trainingsvideos sowie die Tatsache, dass die angefügten Erklärungen ausschließlich in englischer Sprache zu hören sind.

„Die Video-Qualität ist nicht 1A, aber sie wird verbessert“, versprach Hickersberger, der einen weiteren Kritikpunkt von Pacult nicht nachvollziehen konnte. „Ich denke schon, dass jeder Teamspieler auf Englisch bis 20 oder 30 zählen kann, und ’as fast as possible’ wird heute wahrscheinlich schon in jedem Kindergarten verstanden.“

Im Gegensatz zum Teamchef hatte Rapid-Boss Edlinger für die Pacult-Aussagen Verständnis gezeigt, „weil Hickersberger ständig über Rapid matschkert“. Diese Aussage wollte „Hicke“ nicht auf sich sitzen lassen. „Ich würde mir lieber die Zunge abbeißen, als dass ich über Rapid etwas Schlechtes sage“, beteuerte der frühere Meistermacher der Grün-Weißen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • Hickersberger nahm Kontakt mit Rapid-Spitzen auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen