Herz-Kreislaufstillstand: Wiener Polizist rettete 64-Jährigem das Leben

Maximilian C. (im Bild mit Kollege Lukas W.) wurde zum Lebensretter
Maximilian C. (im Bild mit Kollege Lukas W.) wurde zum Lebensretter ©LPD Wien
Mitte April ist ein Wiener Polizist zum Lebensretter geworden. Ein 64-Jähriger hatte in Wien-Favoriten einen Herz-Kreislaufstillstand erlitten.

Der Polizist, ein Kollege und die Berufsfeuerwehr trafen nach einem Notruf zeitgleich in einer Wohnung in Favoriten ein. Eine 62-jährige Frau hatte um Hilfe gerufen, da ihr 64-jähriger Mann zunächst an Atemnot gelitten und dann das Bewusstsein verloren hatte. Der Polizist war ausgebildeter Notfallsanitäter und konnte umgehend notwendige Hilfe leisten. Der 64-Jährige befindet sich inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Lebensrettung in Wien-Favoriten durch Polizist mit Notfallsanitäter-Ausbildung

Die Alarmierung der Frau traf bei den Einsatzkräften am 13. April um 9.30 Uhr ein. Als sie in der Wohnung eintrafen, führte gerade eine Bekannte des Ehepaars eine Herzdruckmassage durch, wurde in einer Aussendung der Polizei am Donnerstag geschildert. Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr lösten sie ab und setzten die Reanimation mit einem Defibrillator fort, da bei dem Mann keine Atmung mehr festgestellt werden konnte.

Zwischenzeitlich legte der ausgebildete Notfallsanitäter Inspektor Maximilian C. dem 64-Jährigen einen Venenzugang und verabreichte ihm unter anderem eine Elektrolytlösung. Die Berufsrettung übernahm den Patienten wenig später und brachte ihn nach weiterer notfallmedizinischer Versorgung in den Schockraum eines Spitals.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Herz-Kreislaufstillstand: Wiener Polizist rettete 64-Jährigem das Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen