AA

Heiße Driftshow und PS-Boliden: Das war die Tuning World Bodensee

Das war die Tuning World Bodensee 2022.
Das war die Tuning World Bodensee 2022. ©TUNING WORLD BODENSEE
Mit Carbon veredelte Sportwagen, tiefergelegte Dailies und vergoldete Show und Shine Fahrzeuge - das war die Tuning World Bodensee 2022.
Fotos von der Tuning World
NEU
Heiße Drift-Show auf der Tuning World
NEU
Das war's für die Miss Tuning

87 300 Autobegeisterte tummelten sich vergangene Woche in den Messehallen in Friedrichshafen. Anziehungspunkte waren neben der Stuntshow "Wheels vs. Gravity" und den Drift Shows auch die Battles des European Tuning Showdown. 1 500 Autos, 850 Teilnehmende aus Industrie und Szene, elf Hallen und drei Freigelände – vier Tage lang zelebrierte das Messe-Event die Kunst rund ums individualisierte Schmuckstück.

Volle Ränge waren in den Freigeländen Programm: Kopfstehende Motorradfahrer, ein Strand-Buggy, der Backflips schlägt und qualmende Reifen in der Drift Area sorgten bei den Besuchern für Adrenalin im Blut. Für Nervenkitzel ganz anderer Art sorgten die Challenges der besten Simracer in der E-Sports Arena in Halle A7. Gute Laune zum Tagesabschluss versprachen die gut besuchten Sunset Sessions im Freigelände West mit Party-Truck, DJ und tanzfreudigem Publikum.

Die Crème de la Crème der besten Showcars Europas

Um Heartbeat Fights ging es in Halle B5 beim European Tuning Showdown, wo die Crème de la Crème der besten Showcars Europas gegeneinander antrat und sich gecleante Motorräume, Carbonumbauten und die perfekte Rad-Reifenabstimmung miteinander maßen. Noch größer zeigte sich 2022 die Style Mile mit rund 300 Fahrzeugen: Von seltenen Automobilen wie einem feuerroten VW Puma aus Brasilien, über einen perfektionierten, mintgrünen Käfer bis hin zu einer classy Limousinengang tummelten sich auf der Trendmeile in den Hallen B3, B4 und im Foyer Ost Autos, die die aktuellen Tuning Must-haves repräsentierten.

Szene-Check:

Virtueller Rundgang:

Girlpower auf der Tuning World:

"It's not a trick, it's a polo"

Verwandlung, Perfektion und Optimierung waren auch in der Private Car Area, den Clubhallen und im Polo Dome auf der A-Achse Programm. Im Polo-Dome feierte die Community die ganze Bandbreite ihres VW-Lieblings und das langersehnte Wiedersehen nach zwei Jahren. Frei nach dem Motto „It´s not a trick, it´s a polo“ ließen sich die Tuning-Fans unter anderem in den Bann der Rotten Rats, eines Rallye-Polos und eines Pick-up Doubles ziehen. Zelebrieren stand auch in den Hallen A3 bis A5 auf dem Plan. Sie beheimateten die Club Area, in der sich die Freunde der Szene zum gemeinsamen Miteinander auf der Tuning World Bodensee verabredet hatten. Ebenfalls gesellig ging es in der Private Car Area zu, wo jedes siebte Projekt von einer Tunerin stammte. Die Private Car Area wurde vom MAV-Verlag organisiert.

(VOL.AT)

  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • Heiße Driftshow und PS-Boliden: Das war die Tuning World Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen