Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heimatstunde im Freudenhaus

Uwe Steimle feiert mit seinem Kabarett "Heimatstunde" Vorarlbergpremiere im Freudenhaus.
Uwe Steimle feiert mit seinem Kabarett "Heimatstunde" Vorarlbergpremiere im Freudenhaus. ©Caravan
Kabarettistisch und musikalisch geht es im Lustenauer Freudenhaus ab dieser Woche weiter.
Heimatstunde im Freudenhaus

Lustenau. Am 9. November jährte sich zum 30. Mal der Fall der Mauer, was derzeit in zahlreichen Dokumentationen, Fernsehfilmen und Zeitungsberichten Widerhall findet. Gleichzeitig gab es vor kurzem die Wahl in Thüringen, wo die Linkspartei und die rechte AfD als stärkste Parteien hervorgingen und allgemein gefragt wird, warum die politische Mitte keinen Anklang mehr findet (?) Die Gründe, warum die Menschen des deutschen Ostens – nach fast 30 Jahren Mauer und nunmehr 30 Jahren „deutscher Einheit“ bei den Wahlen eher zu den politischen Rändern tendieren sind mannigfaltig. Mit Uwe Steimle begrüßt Willi Pramstaller am 21. November einen spannenden Kabarettisten aus Dresden, der mit seinem Programm „Heimatstunde“ in Lustenau gastiert. „Wir glauben, dass der Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle einige durchaus kontroversielle Aspekte zum Verständnis der oben beschriebenen Situation einbringen kann“, freut sich Pramstaller.

Der äußerst vielseitige Uwe Steimle, Kino-Held und ausgewiesener Bestseller-Autor, 1963 in der DDR als „Arbeiterkind“ geboren und von den Eltern mit etwas „zuviel an Persönlichkeit“ ausgestattet, präsentiert mit enormem Spielwitz sein neues Kabarett-Programm Heimatstunde nach seinem gleichnamigen Buch. Wie kaum ein anderer schafft er es, scharfzüngig und zugleich charmant den Finger in die zahlreichen westöstlichen Wunden zu legen, einer Interpretation der Welt nach 1989 gleichkommend, denn: “Jetzt, wo die Zukunft Wirklichkeit wird … haben wir in Wirklichkeit keine Zukunft mehr.”

Kabarett & Konzert

Zuvor gibt es am Freitag bereits österreichisches Kabarett. Alf Poier ist mit seinem Programm „Humor im Hemd“ auf Besuch im Freudenhaus und am Samstag präsentieren Christof Waibel, „Little Konzett“ und Lorenzo „Muki“ Wilson von The Voodoo Train ihr neues Album „The Truth & Other Lies“.

 

Veranstaltungstipp:

Freitag 15. November, 20 Uhr

Alf Poier

Humor im Hemd / Kabarett / Österreich

 

Samstag 16. November, 20 Uhr

STOMPIN HOWIE & THE VOODOO TRAIN

The Truth & Other Lies / Konzert und CD-Präsentation / Saalvermietung

 

Donnerstag 21. November, 20 Uhr

Uwe Steimle

Heimatstunde – Kabarett | Deutschland | Vorarlbergpremiere

 

Mehr Infos: https://freudenhaus.or.at/

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Heimatstunde im Freudenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen